2018

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 12.05.2018 – Blauwestad Judoturnier

Judoka des Judo-Club Aurich beim Turnier in den Niederlanden erfolgreich

Unsere Judo-Kinder in Aktion (alle Bilder mit Klick in Originalgröße)
       

   

2.Platz Kanta Rabenda  1.Platz Daaje Ens       2. Pl. Jonathan Jacobs  3. Platz Kevin Hermes
…………………………………..2. Pl. Johanna Mecklenburg ……………………………………………………………….

Lob aber an alle Teilnehmer des JCA, die hervorragend gekämpft haben und auch an die, die nachfolgende Plätze belegten. Dazu gehören Paul Mecklenburg und Julius Ziems, die das erste Mal bei einem Turnier dabei waren. In der Leistung hat auch Frederik Jacobs überzeugt, der einen 4. Platz belegte. An alle Judoka des JC Aurich noch einmal ein Lob und auch an die Eltern, die Ihre Kinder anfeuerten. An dieser Stelle auch unsere Hochachtung an Ronnie Grave von Tan-Ren-Jutsu Oost-Groningen und seinen zahlreichen Helfern, die das Turnier in Blauwestadt mit über 450 Teilnehmern wieder sehr gut organisierten. Bei einer so hohen Teilnehmerzahl wurde auf 8 Matten in allen Altersklassen und in 4 Durchgängen gekämpft und alles war in knapp 7 Stunden bewältigt.

Die Kinder wurden in verschiedenen Klassen eingeteilt und mussten meist 4-5 mal Kämpfen, da in Pools jeder gegen jeden kämpfen musste. Ziel ist es, dass die jungen Judoka Wettkampferfahrung sammeln. Zum ersten Mal dabei und gleich einen zweiten Platz belegt Kanta Rabenda. In einer anderen Gruppe mußten wieder die beiden JCA-Mädchen Daaje Ens und Johanna Mecklenburg ran. Beide schon wettkampferfahren und Daaje konnte wiederum Johanna besiegen. Dennoch wiederum 1. Platz für Daaje und 2. Platz für Johanna. Mit einem 2ten Platz konnte Jonathan Jacobs auch überzeugen, der sichtlich zufrieden mit sich war. Das gleiche trifft auch auf Kevin Hermes und David Mantyk zu, die mehrere Kämpfe gewannen und einen 3ten Platz in ihren Gruppen erzielten. Insgesamt waren die Trainer mit den Ergebnissen mehr als zufrieden.

Mädchen
1.Platz Daaje Ens -44kg,  2. Pl. Johanna Mecklenburg  -44kg

Jungs
2.Platz Kanta Rabenda  -25 kg
2. Platz Jonathan Jacobs  -48 kg
3. Platz Kevin Hermes -44 kg
3. Platz David Mantyk -44 kg
4. Platz Frederik Jacobs -33 kg
5. Platz Julius Ziems -33 kg
5. Platz Paul Mecklenburg -36kg

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 03.05.2018 Ju-Jitsuka mit neuen Gürtel

Auf dem Foto von links Jens Höfeler,  Kathrin Reck , Thido Klöpper.
Es fehlt Raja Weidig.
Nach längerer Vorbereitung stellten sich die Ju-Jitsuka der Aufgabe und vor den Augen der Prüfer Alfred Geuer und Udo Kerzel um zu zeigen, was sie gelernt haben.  Sie zeigten die Techniken, die von einem Ju-Jitsuka erwartet werden, um den blauen Gürtel (2. Kyu) zu tragen. Alle Prüflinge  schafften es, was auch von den Trainern erwartet wurde. Dazu zählen Würfe, Arm- und Handhebel, Tritte um sich erfolgreich gegen Angreifer zu wehren. Damit besitzen jetzt 4 Teilnehmer der Gruppe den blauen Gürtel. Das nächste Ziel ist jetzt der braune Gurt und damit letzte Stufe vor dem schwarzen Gürtel. Anfänger sind in der Gruppe aber jederzeit willkommen. Die Ju-Jitsuka trainieren jeden Donnerstag in der Realschulturnhalle ab 19.30 Uhr und alle Teilnehmer helfen gern beim Erlernen der Techniken.

  • 17.03.2018 Wettkampfförderung in Dunum

60 Teilnehmer aus Leer, Aurich, Emden, Norden, Marienhafe,  Westerholt, Dunum, Oldersum, Friedeburg, Leerhafe und Blomberg haben sich wieder einmal zu einem tollen interessanten Training in Dunum zusammengefunden.

Günter Janssen vom SC Dunum, der schon ein langjähriges Mitglieder des Wettkampfförderungsteams ist, hat es als Ausrichter zum wiederholtem Male geschafft einen tollen Rahmen und eine sehr gute Organisation als Voraussetzung für ein gutes Gelingen der Veranstaltung zu schaffen. Auch diesmal nahmen wieder zwei G-Judoka (Judoka mit Behinderungen körperlicher und/oder geistiger Art) teil, was den integrativen Charakter dieser Trainingsveranstaltungen zusätzlich hervorhebt.

Claudia Ulrichs (TuS Holtriem), Sebastian Engel und Wolfgang Ramm (beide VfL Germania Leer) haben mit Unterstützung der Heimtrainer Ben Spijkers (JC Aurich) und Heye Kirsche (Tura Marienhafe) den angereisten Kindern wieder ein anspruchsvolles, forderndes und Spaß machendes Judotraining angeboten, dass allen Beteiligten viel Freude bereitet hat. Dieses Training wurde auch als erster Test für die am 5. Mai 2018 stattfindenden Bezirksmannschaftsmeisterschaften angesetzt, wo die Wettkampfförderung wieder mit einigen Mannschaften an den Start gehen will. Gestartet wird dort wieder unter dem Motto „Die Mannschaft ist der Star“ und es soll möglichst vielen jungen Judo die Möglichkeiten bieten, unter der Flagge Ostfrieslands erstmals an Mannschaftswettbewerben teilzunehmen.

Für diese Mannschaften wurden die jungen Judoka bei Übungswettkämpfen im Boden und im Stand gesichtet und man darf sowohl auf die Zusammenstellung der Teams, als auch auf das Abschneiden am 5. Mai 2018 gespannt sein, ist man doch Titelverteidiger bei den Weser-Ems-Meisterschaften mit Mädchen- und Jungenmannschaft.

Alle freuen sich schon auf das nächste und letzte Vorbereitungstraining am 21. April 2018 in Marienhafe. Die Begeisterung der jungen Judoka und das Besondere an den ostfriesischen Judoka spiegelt sich in ihrem Motto „Judo in Ostfriesland – WE ARE FAMILY“ wieder, was von allen teilnehmenden Vereinen, jungen Judokas, deren Eltern/Großeltern und Trainern zu 100% gelebt wird, hierfür wird man außerhalb der Grenzen Ostfrieslands schon sehr beneidet.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 06.03.2018 – Judo-Club Aurich braucht keine Beitragserhöhungen
    (siehe auch ON und Sonntagsblatt vom 10.03.2018)

Der Judo-Club Aurich e.V. hat im Interesse der Mitglieder sich dafür bewusst entschieden, keine Beitragserhöhung durch zu führen. Weil der Verein eine gesunde finanzielle Basis hat und gerne auch viele junge Eltern motivieren möchte, sich dem Verein anzuschließen. Wir achten darauf, das nicht unnötig Kosten entstehen, organisieren selber Vereinsturniere, um die jugendlichen Mitglieder zu fördern, was einige Zeit wird in Anspruch nimmt. Es ist ausreichend Vereinsvermögen vorhanden, um eventuell im kommenden Jahr eine neue Judo-Matte anzuschaffen. Auch der Traum eines eigenen Dojo (Sporthalle) ist noch nicht abgelegt. Der Verein erfreut sich in den letzten Jahre stetig wachsender Mitgliederzahlen. Auch mit den umliegenden Vereinen hat der JC-Aurich ein gutes Verhältnis und arbeitet gerne miteinander. Auch für die kommenden Jahre hat der Judo-Club Aurich ein starkes Programm um weiter zu wachsen! Auch die sportlichen Erfolge des letzten Jahres lassen sich sehen.

Die Versammlung fand gemütlicher Runde am Dienstag, den 06.03. im PIN im Knodtschen Haus statt und war innerhalb von 45 Minuten absolviert. Alle Aktivitäten des Jahres 2017 können auf unserer Internetseite www.jc-aurich.de mit Text und Bildern eingesehen werden. Die Elternvertreter, Jule Schacht Ens und Benjamin Mecklenburg, die in die Vereinsarbeit mit eingebunden wurden, sind mit einem kleinen Präsent als Dankeschön bedacht.

Die Kindergruppen entwickeln sich so prächtig, dass im Herbst 2017 daraus 2 Gruppen gemacht wurden. Die erste Gruppe ist Montag ab 16.30 Uhr und die zweite ab 17.30-18.30 dran. In der ersten Gruppe sind inzwischen meist über 20 bis 30 Kinder auf der Matte. Die Fluktuation ist niedrig und bewegt sich im erwarteten Rahmen. Das Training von den Judolehrern Walter Dieken und Ben Spijkers findet allgemein großen Anklang. Auch und gerade bei den Erwachsenen mit Beifall bedacht. Walter Dieken sagte: Jedes Training ist wie ein Technik-Lehrgang und wir können uns glücklich schätzen, ein Training auf so hohem Niveau anbieten zu können. Schließlich hat der Verein mit Ben Spijkers einen Experten der Europäischen Judo Union (EJU) und sehr erfolgreichen Sportler mit Olympia- und WM-Medaillen als Trainer. Ferner engagiert sich der Verein mit einer Sport-AG in der Halle der Realschule an der Blumenstraße.

Ein besonderen Dank sprach der Vorsitzende auch wieder an Alfred Geuer und Udo Kerzel aus, die zu Anfang 2017 und auch jetzt wieder 2018 zu Beginn des Jahres einen SV-Lehrgang durchgeführt haben. In beiden Fällen mit über 40-50 Teilnehmern war dieser gut besucht. Unsere Tai-Chi Gruppe ist stabil und es gibt einige Mitglieder, die schon sehr lange dabei sind. In allen Abteilungen hat der Verein hoch qualifizierte Trainer bzw. Übungsleiter, die mit hohen Engagement ihren Unterricht gestalten.

Foto des Vorstands (von links: Ben Spijkers, Walter Dieken, Thomas Friedrichs)

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 24.02.2018 Zu Besuch beim Grand Prix 2018 in Düsseldorf.
    Daaje Ens vom JCA mit dem Weltmeister 2017 Alexander Wiecerzak aus Deutschland
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 17.02.2018 – Anfängerturnier Vlagtwedde

Wie bereits im vergangenen Jahr ist der Judo-Club Aurich wieder mit einigen jungen Judoka nach Vlagtwedde zu einem Beginner-Turnier gefahren. Vlagtwedde ist ein kleiner Ort nahe der Deutsch-Niederländischen Grenze in der Nähe von Papenburg. Das gut organisierte Turnier wird von befreundeten Judoka aus den Niederlanden veranstaltet. Es war wieder gut von über 130 Kindern besucht und die Kinder des JC Aurich mussten ganz ordentlich ran.

Es wurde auf 4 Matten gekämpft und es wurde in verschiedene Gruppen aufgeteilt. Als erstes waren Jonathan Jacobs und Kevin Hermes ran. Beide kämpften in der gleich Gruppe und Jonathan verlor nur am Ende gegen seinen Vereinskameraden Kevin und erzielte somit einen zweiten Platz. Kevin Hermes konnte alle seine 4 Gegner besiegen und wurde somit verdient Erster.

Später war dann Frederic Jacobs dran, der in allen Kämpfen beherzt zur Sache ging und auch technisch gut mithalten konnte. Am Ende standen jedoch nur Niederlagen auf dem Konto und trotz der Leistung ein undankbarer 5ter Platz. Johanna Mecklenburg dagegen machte mit Ihren Gegnerrinnen kurzen Prozess und es kam dabei ein 1ter Platz dabei raus. Daaje Ens traf es etwas unglücklicher. Alle Gegnerinnen forderten ihr einiges ab, die sie jedoch in gewohnter Manier besiegte.

Nur im letzten Kampf gegen eine ebenbürtige Niederländerin wurde sie nach einem eigenen Wurfansatz selbst geworfen und entkam nur knapp auch noch einem Haltegriff. In den letzten 30 Sekunden war diese Wertung nicht mehr aufzuholen und musste sich somit geschlagen geben.

Die Trainer des JC Aurich und die Eltern der Kinder waren jedoch sehr mit den Ergebnissen zufrieden. Man konnte die Steigerung der Leistung bei allen Kindern erkennen und nun gilt es auf diese Erfahrung aufzubauen. Das Turnier fand in einer lockeren, familiären Atmosphäre statt, so dass man sicherlich im nächsten Jahr mit weiterem Nachwuchs wiederkommen wird.

Johanna Mecklenburg, Jahrgang 2008, – 38 kg , 1.Platz
Daaje Ens, Jahrgang 2011, -42 kg, 2. Platz
Jonathan Jacobs, Jahrgang 2009, -40 kg. 2. Platz
Kevin Hermes, Jahrgang 2007, -39 kg. 1. Platz
Frederic Jacobs, Jahrgang 2009, -30 kg, 5. Platz

1. Platz Kevin Hermes, 2. Platz Jonathan Jacobs

2. Platz Daaje Ens

Daaje Ens in Aktion (Haltegriff)

1. Platz Johanna Mecklenburg
__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Do: 18.01.2018 – 18.30 Ju-Jitsu-Kurs für Damen – 6 Wochen
Selbstverteidigung (SV) für Verkäuferinnen, Thekenpersonal, Rettungssanitäter usw.

Der Selbstverteidigungskurs wird gut angenommen, wie man oben sehen kann. Insbesondere viele Fussball-Frauen haben sich entschlossen, intensiv SV-Techniken zu erlernen. Die Trainer (Männer) zeigen den Frauen, wie man den Männern zeigt, wo es lang geht, oder anders ausgedrückt, werden realistische Angriffs- und Verteidigungstechniken gezeigt .

Über die letzten Wochen haben bei Judo-Club Aurich die  Bezirksliga-Damen der Spielgemeinschaft Westerende-Ihlow-Riepe Selbstverteidigungstechniken erlernt. Dies kam auf Vermittlung von  Kathrin Reck zustande, welche sowohl Fussball in der Mannschaft spielt als auch beim JC Aurich Ju-Jitsu trainiert. Insgesamt waren 12 Damen über 6 Wochen im JCA aktiv um Grundlagen der Selbstverteidigung zu erlernen. Grundsätzlich war dieser Lehrgang, welcher von Alfred Geuer und Udo Kerzel als Ju-Jitsu-Trainer geleitet wurde, für alle interessierte Damen offen. Es hat allen Damen offensichtlich Spaß gemacht und von den Teilnehmerinnen wollen auch zwei Damen weiter in SV-Techniken im Verein weiter fortbilden. Der Judo-Club Aurich ist nach wie vor für alle Interessierten offen und trainieren am Donnerstag von 19.30 – 21.00 Uhr. Jede/r ist willkommen und von dem Damen des Vereins haben in den letzten Wochen allein vier die Prüfung für den blauen Gürtel abgelegt.

Teilnehmerinnen: Kea Tammen, Hannah Trauernicht, Annabell Nielen, Michelle Zytariuk, Galina Schledeviz, Alexandra Richter,
Nina Buss, Franziska Kleen, Janna Gronewold, Julia Schacht-Ens

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 27.01.2018 Wettkampf-Förderung in Leer

Unsere Kinder haben begeistert mitgemacht bei der Wettkampfförderung

Am vergangenen Wochenende wurde die neue Trainingssaison der Judo Wettkampfförderung Ostfriesland in Leer in der Sporthalle des Teletta Groß Gymnasiums gestartet.

Insgesamt nahmen 59 Teilnehmer aus Leer, Aurich, Emden, Norden, Marienhafe, Westerholt, Dunum, Oldersum und Blomberg an dem Training in Leer teil, um sich auf die kommenden Turniere und Meisterschaften vorzubereiten. Etliche von diesen Kindern starteten schon einen Tag später bei den Landeseinzelmeisterschaften der U15 in Visbek. Unter der organisatorischen Leitung von Gabi Schürmanns SSV Süderneuland und der Leitung der hauptverantwortlichen Trainer Wolfgang Ramm (VfL Germania Leer), Claudia Ulrichs (TuS Holtriem) und Mareike Köhler (JC Emden) wurde ein forderndes, erlebnisreiches und spannendes Training mit Kraft-, Ausdauer- u. Koordinationsübungen sowie Bodentechniken, Standtechniken und Übungskämpfen durchgeführt, dass allen Beteiligten viel Spaß bereitet hat. Judo ist ein Sport mit vielfältigen Facetten, eine dieser Facetten ist das Sportangebot für Menschen mit Behinderung. Der dafür verwendete, aus dem niederländischen Sprachraum stammende Begriff „G-Judo“ umfasst Behinderungen körperlicher und/oder geistiger Art. Erstmalig nahmen auch zwei „G-Judoka“ aus Holtriem am dem Wettkampfförderungstraining teil, dies war eine tolle Bereicherung für das Training, in dem man nun auch integrativ tätig wird. Beachtenswert war auch , dass sehr viele neue Kinder bei diesem Training am Start waren und sich durch den tollen ostfriesischen Zusammenhalt begeistern ließen. Das nächste Training der Wettkampfförderungskinder findet am 17. Februar 2018 wieder in Leer statt, wo die Landestrainerin der Altersklasse U 12 des Niedersächsischen Judoverbandes mit noch weiteren Kindern aus ganz Niedersachsen zu Gast ist und das Training leitet.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • 13.01.2018 Selbstverteidigungslehrgang wieder ein voller Erfolg

Mit über 40 Teilnehmern war der Selbstverteidigungslehrgang beim Judo-Club Aurich wieder ein voller Erfolg. Während es beim letzten mal 2017 auch viele Auswärtige kamen, waren es dieses Mal viele Judoka aus ostfriesischen Vereinen, die sich über 4 Stunden ausbilden ließen und fleißig übten. Ganz besonders erwähnen sind  die Judoka aus Lingen, die zum 5ten mal teilnahmen. Alfred Geuer, 9. Dan Ju-Jitsu, zeigte allen viele Möglichkeiten, sich aus schwierigen Angriffen zu befreien und sich wirkungsvoll zu wehren. Gerade für viele Judoka ist Selbstverteidiung doch ein ganz anderes Betätigungsfeld, weil gerade bei Messer- oder Pistolenangriffen keine Fairness zu erwarten ist. Alle Teilnehmer waren von den Techniken überzeugt. Diese sollten jetzt natürlich im Verein weiter geübt werden. Im Judo-Club Aurich geht es auch gleich weiter, da in den nächsten Wochen jeweils Donnerstags speziell für Frauen von 18.30-21.00 eine Selbstverteidigungs-Ausbildung stattfindet. Hierzu sind alle interessierten Frauen herzlich willkommen.

Vorschaubilder jeweils nur anklicken!

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
  • So. 07.01.2018 Neujahrsfest (Kigami-Biraki) Sonntag, 07.01.2018 mit Gürtelverleihung

Sehr zahlreich waren die Kinder zum Neujahrsfest mit Ihren Eltern gekommen. Es gab eine kurze Demonstration einer Trainingseinheit und die Kindern konnten den Eltern zeigen, was sie gelernt haben. Die Prüfung oder besser Überprüfung dessen, was sie können hatten die Trainer schon kurz vor den Weihnachtsferien abgenommen. Und jetzt zum neuen Jahr gab es natürlich die Verleihung der Gürtel mit Urkunden.

Folgende Sportler haben den nächsten Gürtel erhalten.

1 gelbes Ende
Adrian Sajonszkowski
2 gelbe Enden
Telix Tietz, Julian Tietz, Daike Bolten, Joel Monteiro,  Lennart Eden, Kanta-Jens Rabenda
Weiß-Gelb
Paul Mecklenburg, Jonas Osten,  Fynn Gerdes, Florian Aberts, Mattis Saathoff, Alexander Büscher, Melina Eden
Weiß-Gelb + 2 Gelbe Enden
Tizian Tholen
Gelb
Johanna Mecklenburg, Anna-Lena Ubben, Kevin Hermes
Gelb-Orange
Luca Fuhrmann , Daaje Ens, Fenja Spijkers, Jelke Spijkers, Jonathan Jacobs, Frederik Jacobs

dav

Willkommen auf unserer Website