2018

 

27.01.2018 Wettkampf-Förderung in Leer

Unsere Kinder haben begeistert mitgemacht bei der Wettkampfförderung

Am vergangenen Wochenende wurde die neue Trainingssaison der Judo Wettkampfförderung Ostfriesland in Leer in der Sporthalle des Teletta Groß Gymnasiums gestartet.

Insgesamt nahmen 59 Teilnehmer aus Leer, Aurich, Emden, Norden, Marienhafe, Westerholt, Dunum, Oldersum und Blomberg an dem Training in Leer teil, um sich auf die kommenden Turniere und Meisterschaften vorzubereiten. Etliche von diesen Kindern starteten schon einen Tag später bei den Landeseinzelmeisterschaften der U15 in Visbek. Unter der organisatorischen Leitung von Gabi Schürmanns SSV Süderneuland und der Leitung der hauptverantwortlichen Trainer Wolfgang Ramm (VfL Germania Leer), Claudia Ulrichs (TuS Holtriem) und Mareike Köhler (JC Emden) wurde ein forderndes, erlebnisreiches und spannendes Training mit Kraft-, Ausdauer- u. Koordinationsübungen sowie Bodentechniken, Standtechniken und Übungskämpfen durchgeführt, dass allen Beteiligten viel Spaß bereitet hat. Judo ist ein Sport mit vielfältigen Facetten, eine dieser Facetten ist das Sportangebot für Menschen mit Behinderung. Der dafür verwendete, aus dem niederländischen Sprachraum stammende Begriff „G-Judo“ umfasst Behinderungen körperlicher und/oder geistiger Art. Erstmalig nahmen auch zwei „G-Judoka“ aus Holtriem am dem Wettkampfförderungstraining teil, dies war eine tolle Bereicherung für das Training, in dem man nun auch integrativ tätig wird. Beachtenswert war auch , dass sehr viele neue Kinder bei diesem Training am Start waren und sich durch den tollen ostfriesischen Zusammenhalt begeistern ließen. Das nächste Training der Wettkampfförderungskinder findet am 17. Februar 2018 wieder in Leer statt, wo die Landestrainerin der Altersklasse U 12 des Niedersächsischen Judoverbandes mit noch weiteren Kindern aus ganz Niedersachsen zu Gast ist und das Training leitet.

——————————————————————————————————————————————————————————–

13.01.2018 Selbstverteidigungslehrgang wieder ein voller Erfolg

Mit über 40 Teilnehmern war der Selbstverteidigungslehrgang beim Judo-Club Aurich wieder ein voller Erfolg. Während es beim letzten mal 2017 auch viele Auswärtige kamen, waren es dieses Mal viele Judoka aus ostfriesischen Vereinen, die sich über 4 Stunden ausbilden ließen und fleißig übten. Ganz besonders erwähnen sind  die Judoka aus Lingen, die zum 5ten mal teilnahmen. Alfred Geuer, 9. Dan Ju-Jitsu, zeigte allen viele Möglichkeiten, sich aus schwierigen Angriffen zu befreien und sich wirkungsvoll zu wehren. Gerade für viele Judoka ist Selbstverteidiung doch ein ganz anderes Betätigungsfeld, weil gerade bei Messer- oder Pistolenangriffen keine Fairness zu erwarten ist. Alle Teilnehmer waren von den Techniken überzeugt. Diese sollten jetzt natürlich im Verein weiter geübt werden. Im Judo-Club Aurich geht es auch gleich weiter, da in den nächsten Wochen jeweils Donnerstags speziell für Frauen von 18.30-21.00 eine Selbstverteidigungs-Ausbildung stattfindet. Hierzu sind alle interessierten Frauen herzlich willkommen.

Vorschaubilder jeweils nur anklicken!

——————————————————————————————————————————————————————————–

Neujahrsfest (Kigami-Biraki) Sonntag, 07.01.2018 mit Gürtelverleihung

Sehr zahlreich waren die Kinder zum Neujahrsfest mit Ihren Eltern gekommen. Es gab eine kurze Demonstration einer Trainingseinheit und die Kindern konnten den Eltern zeigen, was sie gelernt haben. Die Prüfung oder besser Überprüfung dessen, was sie können hatten die Trainer schon kurz vor den Weihnachtsferien abgenommen. Und jetzt zum neuen Jahr gab es natürlich die Verleihung der Gürtel mit Urkunden.

Folgende Sportler haben den nächsten Gürtel erhalten.

1 gelbes Ende
Adrian Sajonszkowski
2 gelbe Enden
Telix Tietz, Julian Tietz, Daike Bolten, Joel Monteiro,  Lennart Eden, Kanta-Jens Rabenda
Weiß-Gelb
Paul Mecklenburg, Jonas Osten,  Fynn Gerdes, Florian Aberts, Mattis Saathoff, Alexander Büscher, Melina Eden
Weiß-Gelb + 2 Gelbe Enden
Tizian Tholen
Gelb
Johanna Mecklenburg, Anna-Lena Ubben, Kevin Hermes
Gelb-Orange
Luca Fuhrmann , Daaje Ens, Fenja Spijkers, Jelke Spijkers, Jonathan Jacobs, Frederik Jacobs

dav

Willkommen auf unserer Website